Samstag, 10. Juni 2017

Trend it up – Color Expression Crystal 020

Laut dm-Newsletter steht seit dem 08. Juni die Limited Edition Color Expression von trend it up in den Läden. Ich hatte bereits Glück und habe sie am Dienstag schon entdeckt. Viel Spektakuläres hat die LE für mich persönlich nicht, aber die beiden Topper (einer schwarz, einer weiß) sind einen Blick wert, denn vor allem der dunklere der beiden mit der Nummer 020 ist ein absolutes Schätzchen.
Nachdem ich den Lack geswatched hatte, stand fest, dass er als nächstes auf die Nägel muss! Die silbernen Flakies waren genau das richtige diese Woche :)
Die Flakies schwimmen in einer hellgrauen Base, welche in der Masse im Fläschchen allerdings fast schwarz und daher als deckend erscheint. Allerdings ist es wirklich ein Topper. Für ein deckendes Ergebnis bräuchte man vermutlich vier, fünf Schichten oder man trägt den Lack mit einem Schwamm auf.
Sowohl auf dem Swatchstäbchen, als auch auf den Nägeln seht ihr eine Schicht des Toppers über einer Schicht OCW Black von Lacquester. Und weil mir das solo nicht ausgereicht hat, kamen noch Sternchen drauf, die auf der Plate ProXL09 von MoYou zu finden sind.
Ich habe den Topper auf meiner Nailart-Matte noch über anderen Lacken geswatched und für euch dieses super professionelle Foto geschossen:

v.l.n.r.: Illamasqua – DWS, essie – fall in line, off tropic, southern grazia, dress to kilt, under the twilight, go overboard

Über Grau, Blau und Lila gefällt mir der Topper (nach Schwarz!) ja am besten. Welche Kombi findet ihr am schönsten?

Die beiden Topper sind laut trend it up übrigens vegan, was ich natürlich total klasse finde! :) 

   Eure

Montag, 5. Juni 2017

[maniswappies] Juni-Design

Es ist wieder Monatsanfang und wir haben eine neue ManiSwappies-Collage für euch :)
Dieses Mal haben wir uns von Pshiiit inspirieren lassen und ich muss sagen, dass mir alle Umsetzungen echt gut gefallen!
Auf der Collage seht ihr von links oben nach rechts unten:
Katja | Iris | Jenny | Isi | ich 

Natürlich habe ich noch mein Solo-Bild für euch parat!
Entstanden ist das Design mit der Smoosh-Attack-Methode. Unter #smooshattack findet ihr einige schöne Nailarts auf Instagram. Bei dieser Methode tupft man ein paar Tropfen Nagellack verschiedener Farben (bei mir waren es ganze sechs Lacke) auf einen Stamper und panscht das einfach auf den Nagel. Das Clean-Up ist natürlich ein großer Spaß – mit flüssigem Latex um den Nagel erspart man sich aber einiges an Arbeit.
In meinen sechs Lacken war zwar schon Holo dabei, aber für etwas mehr Glam habe ich vor dem Stempeln noch Rainbow Juice (with pulp) von Enchanted Polish aufgetragen. Ein wirklich wunderschöner Holo-Topper mit unterschiedlich großen Holo-Partikeln (welche hauptsächlich orange und blau funkeln).
Das Motiv habe ich übrigens mit der MoYou Pro XL 02 und night-black von Jolifin gestempelt.
Ist Rainbow Juice (with pulp) nicht wunderschön?!
Wie gefällt euch das Design diesen Monat und was sagt ihr zu unseren Umsetzungen?


   Eure

Sonntag, 28. Mai 2017

F.U.N. lacquer – Ursa Minor

Vorsicht, dieser Post enthält unglaublich viel Gefunkel. Holt euch lieber schnell noch eine Sonnenbrille! ;)
Ursa Minor ist mal wieder so ein absoluter Kracher von F.U.N., die ja schon einige spannende Lacke auf den Markt gebracht haben.
Farblich ist Ursa Minor als grünes Türkis einzustufen, wodurch er ja absolut in mein Beuteschema fällt. Auch richtig faszinierend finde ich diese Mischung aus Holo-Partikeln und Flakies, von der ich erst dachte, dass es doch etwas übertrieben sein könnte. Ist es aber nicht, sofern man auf etwas mehr Glitzer steht.
Der Auftrag ist trotz Flakies recht unkompliziert – nur an den Rändern war es ein ganz bisschen tricky weil schnell unsauber (wenn die Flakies mal wieder sonstwohin rutschen), wobei sich das mit der zweiten Schicht eigentlich von allein geklärt hatte. Apropos: zwei Schichten decken schon ganz gut, allerdings war mir der Lack dann noch zu hell. Ich trage also drei Schichten plus TopCoat auf den Fotos, was ich durchaus verkraftbar finde, da Ursa Minor recht schnell trocknet.
Je nach Lichteinfall sieht man die Flakies oder den Holo-Effekt besser :)
Ursa Minor hat ziemlich gut gehalten – erst nach 4 Tagen blätterte langsam die eine oder andere Ecke weg. Das Ablackieren war dann aber auch überraschend leicht. Ich hatte ja zerrupfte Wattepads befürchtet, weil manche Flakies sich nicht lösen könnten – dem war hier aber nicht so.
Und noch eine Nahaufnahme für euch, auf der man ein bisschen Holo, aber auch die Flakies ganz gut erkennen kann.
Insgesamt bin ich wirklich zufrieden mit dem Lack und bereue den doch recht spontan Kauf nicht. Wie gefällt euch Ursa Minor?

   Eure

Dienstag, 23. Mai 2017

Lacquester – Northern Lights & OCW Black

Warum ich bisher keinen Lacquester auf meinem Blog gezeigt habe, ist mir auch ein Rätsel. Das musste sich ändern! Denn Caroline zaubert wirklich atemberaubend schöne Lacke, die man ruhig auch mal zeigen kann :) Ihren Shop findet ihr hier, falls ihr mal stöbern wollt.
W.I.P. – Holographic
Lacquester – OCW Black
Lacquester – Pornflakes Northern Lights
Stamping Plate – NurBesten Lace L006*
Um Northern Lights richtig gut wirken lassen zu können, musste erstmal eine schwarze Base her. Da ich aber echt nicht einsehe für eine Base bereits zwei Schichten zu lackieren, habe ich mir vor kurzem OCW Black von Lacquester gekauft (OCW = One Coat Wonder).
Der Lack hält, was er verspricht! Ihr sehr hier eine (!) Schicht ohne TopCoat. Ein absolut geniales Schwarz wie ich finde, das auch fix trocknet. Der Lack hätte einen kleeeinen Ticken dünnflüssiger sein können, denn durch seine Konsistenz ist er nicht zum Stampen geeignet. Ich frage mich, ob ein Verdünner das lösen könnte, oder ob OCW Black dann nicht mehr gut genug deckt.
Auf die schwarze Base habe ich dann eine Schicht Northern Lights lackiert. Ihr habt richtig gelesen. Eine Schicht. Der Lack ist so vollgepackt mit Flakies, dass das hier auch locker ausreicht.
Shifty shifty! :D Northern Lights ist ein Multichome und changiert von Grün (Hauptfarbe) über Türkis zu Blau. Einfach wunderschön!
So viele Flakies!
Da mir mal wieder nach Stempeln war, habe ich eine meiner Plates von NurBesten hervorgeholt. Entschieden habe ich mich für das abstrakt-florale Muster im äußeren Kranz der Mustergruppe ganz links auf der Plate (super Beschreibung...ich hab euch das mal türkis eingekreist).

Gestempelt habe ich dann mit Holographic von W.I.P., der wirklich super deckt und sich daher ganz wunderbar zum Stampen eignet.
Habt ihr bereits von Lacquester gehört? Besitzt ihr vielleicht sogar den einen oder anderen Lack der Marke? Und wie gefallen euch meine zwei Exemplare & das Nailart? Ich freue mich schon auf eure Kommentare. :)

   Eure








*Das Produkt wurde mir kostenfrei und bedingungslos zum Testen von NurBesten zugesandt.

Samstag, 20. Mai 2017

Stamping-Design in Blau

Ein Bekannter besitzt ein Hemd, dessen Muster ich so spannend finde, dass es unbedingt mal auf meine Nägel musste. Zumindest eine ähnliche Variante davon.
Basis:
OPI – I Saw... U Saw... We Saw... Warsaw
OPI – It's A Boy!
Stamping:
MoYou – Enchanted 15
selbstgemischter hellblauer Stampinglack
weiße Akzente:
essence – stamp me white!

Hier noch ein Foto des besagten Musters:
Das Nailart hat mir so gut gefallen, dass es eine Weile auf den Nägeln bleiben durfte. Wie gefällt euch denn meine Interpretation des Stoffes/Musters?

   Eure

Dienstag, 16. Mai 2017

I,A.M... Custom Color Cosmetics – La Féerie Verte

Durch eine gute Portion Glück kam ein wunderschönen Lack in meine Sammlung:
La Féerie Verte von I AM Custom Color Cosmetics. Anne (von den Handsome-Girls) besaß ihn zufällig doppelt und hat mir daher ein Exemplar überlassen <3
Dunkelgrün geht ja bei mir immer. Nachdem Anne ihn gezeigt hatte, war ich gaaanz kurz davor diese holografische Schönheit zu bestellen (lohnt nur für einen Lack irgendwie nicht mit dem Versand).
An La Féerie Verte gibt es wirklich nichts auszusetzen – ich liebe die Farbe, der Holo-Effekt ist wunderschön, er ließ sich super lackieren, deckt in zwei Schichten, trocknet recht schnell und das Ablackieren war auch kein Problem. Außerdem war die Haltbarkeit außergewöhnlich gut – ganze fünf Tage blieb er mit nur minimaler Tipwear auf den Nägeln.
Das Holo-Gefunkel zeigt sich bereits in der Flasche sehr gut und kommt auch auf den Nägeln wunderschön zur Geltung.
Leider ist der Lack nicht mehr im Shop erhältlich, dafür gibt es aber noch viele andere Schönheiten bei I AM Custom Color Cosmetics im Shop.

Kennt ihr I AM CCC bereits? Und wie gefällt euch La Féerie Verte so?

   Eure

Dienstag, 9. Mai 2017

ManiSwappies Jubiläums-Pinselei


Anlässlich des zweijährigen Jubiläums gab es diesen Monat bei den ManiSwappies keine Design-Vorgabe. Stattdessen haben wir uns darauf geeinigt, Mels wunderschönen Lack zu zeigen, den sie extra für uns kreiert hat. Jede von uns konnte dann selbst entscheiden, ob sie ihn solo oder mit Design zeigen möchte.
Und es gibt auch eine Premiere – dieses Mal sind alle Ladies dabei! :)

Auf der Collage sind (von links nach rechts und von oben nach unten) zu sehen:
MelAnastasiaFionaMichelle
AlinaAngelina – ich – Jenny
LiviaMayaIsi
SamyKatjaAnnikaLaura

Schaut doch vielleicht auch mal bei den anderen vorbei, wenn ihr es nicht eh schon getan habt :) Es lohnt sich auf jeden Fall bei jeder einzelnen von ihnen! <3
Für mein Nailart habe ich mich von einem Design von Pshiiit inspirieren lassen. Das Gradient habe ich mit Enchanted Polish – Oktober 2015 getupft, für das Design habe ich einfache, weiße Acrylfarbe verwendet und am Ende alles mit einem TopCoat versiegelt.
Mels Lack lässt sich übrigens als pinker Holo beschreiben. Das Pink, welches teilweise doch fast lila erscheint, konnte ich leider nur schwer einfangen. Im letzten Foto kommt die Farbe noch am besten rüber:
Mit dem Design möchte ich auch gerne noch an Steffis Frischlackier-Challenge teilnehmen. Sie hatte mich vorhin noch mal ganz lieb daran erinnert, nachdem ich es etwas verpeilt hatte, dass mein Design doch sehr gut passt diese Woche.

Wie findet ihr Mels Lack? Pink gibt es bei mir ja doch eher selten zu sehen. Für mich war es also eine gelungene Abwechslung. Vor allem ließ er sich traumhaft gut lackieren und deckt auch echt gut (eine Schicht hatte fast schon gereicht).


   Eure

Sonntag, 23. April 2017

essence – take me to the clouds (und etwas Gold)

Heute gibt es wieder Fotos, die schon ein Weilchen auf meiner Festplatte auf ihren großen Auftritt warten. Warum werden das eigentlich nicht weniger? :D
essence – take me to the clouds
ünt – Spare Coat 

Der essence war letzten Herbst in einer LE erhältlich. Entsprechend ist die Farbe ein eher herbstlich-graues Grün, das Richtung Oliv geht.
Der Lack hat von Haus aus ein mattes Finish, weshalb ich ihn überhaupt so spannend fand und uuunbedingt haben musste! Leider trocknet der Lack super schnell und das Lackieren fiel mir dadurch gar nicht so leicht. Zwei Schichten haben für ein deckendes Ergebnis vollkommen ausgereicht, allerdings sieht man leichte Unebenheiten weil er mir gefühlt schon am Pinsel antrocknete.
Der dunkel-goldene ünt hat mir wirklich sehr gut gefallen. Er ließ sich super lackieren, deckt auch in zwei Schichten, trocknete schnell genug (aber nicht schon am Pinsel beim Lackieren) und gab meiner Maniküre noch ein bisschen Sparkle. Außerdem hielt er sehr viel besser als der essence.

Da take me to the clouds wirklich sehr schwer zu fotografieren war und mal mehr grau, dann wieder mehr grün aussah, habe ich euch noch ein Vergleichsfoto geschossen. Neben den anderen Lacken wirkt er schon sehr oliv.
Wie findet ihr die Kombination der beiden Lacke? Und was sagt ihr zu dem oliv-grünen essence?

   Eure

Donnerstag, 30. März 2017

Origami Ohrringe [Schmuck]

Heute gibt es mal wieder etwas selbstgemachten Schmuck anstelle von Lack. Also Ohrringe...was sonst?! ;)
Inspiriert von ein paar wunderschönen, handgemachten Ohrringen, die finanziell im Dezember einfach nicht drin waren, habe ich mich um die Weihnachtszeit mal hingesetzt und angefangen, winzige Stücken kupferfarbenes Papier zu falten.
Die Originale sahen natürlich fünftausendmal besser aus, aber ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meiner Version. Die Blüten sind knapp 2cm im Durchmesser und haben einiges an Geduld gefordert.
Am Ende habe ich die Blüten noch lackiert, damit sie Feuchtigkeit gegenüber nicht ganz so anfällig sind.

Blüten passen ja eigentlich viel besser in die aktuelle Jahreszeit als in den Dezember, nicht wahr? Wie gefallen euch die Ohrringe?


   Eure

Samstag, 18. März 2017

I AM Custom Color – Apollo

Letzten Sommer hatte ich unglaublich viel Glück und konnte bei einem Gewinnspiel von Anne u.a. drei Lacke von I AM Custom Color abstauben. Meine ersten Exemplare dieser Marke. Eine dieser drei Schönheiten stelle ich euch heute endlich mal vor, nachdem die Fotos ja nun schon seit August auf meiner Festplatte rumliegen.
An dem Gewinnspiel habe ich eigentlich nur wegen Apollo teilgenommen. Ein wunderbar gold-bronzener Flakie-Lack, der perfekt in mein Beuteschema passt. In der Flasche sieht Apollo ja schon echt vielversprechend aus!
Eigentlich ist Apollo ein Topper, aber hat Anne ihn hier mal solo gezeigt.
Die Kombination mit einer schwarzen Base hat mich aber irgendwie mehr gereizt. Und da Anne auch schon vorgewarnt hatte, was das Ablackieren angeht, kam direkt der schwarze Peel-Off-Base-Coat von Dance Legend zum Einsatz.
Absolute Traumkombi! Die eine Schicht Apollo wirkt auf Schwarz unglaublich edel und fast herbstlich. Naja, ziemlich herbstlich.
Jaja, ich und matt. Ist ja doch sehr, sehr selten. Aber hier musste es sein. Ich meine, schaut euch das Ergebnis doch mal an! Da bin sogar ich mal #teammatt !
Dank des Peel-Offs war das Entfernen auch kein Problem, allerdings muss man dafür in Kauf nehmen, dass die geliebte Maniküre nur ein oder zwei Tage hält.

Wie gefällt euch Apollo? Und sagt euch die glänzende oder die matte Variante mehr zu? :)


   Eure